Vor ca. 10 Jahren bin ich mit einer Olympus E-500 die Welt der digitalen Fotografie eingestiegen.
Bis dahin war ich einige Jahre mit einer Olympus C-5050 unterwegs.
Seitdem bin ich dem System treu geblieben. Etwas später gab es ein Update auf die E-3.
Ich hatte diverse Objektive inkl. zwei der TopPro Linsen 14-35 F2.0 und der 35-100 F2.0.
Mit der Zeit ist mir die Ausrüstung zu schwer geworden.
Ich wollte alles etwas kompakter und leichter gestalten.
Dafür verkaufte ich einige Zuikos und stieg in das mFT-System ein.
Mit einem Adapter kann ich bei Bedarf die FT-Objektive an meine GX7 anschließen.
Meistens nutze ich jedoch nur das 50er F2.0 mit dem Adapter, um schöne Makros zu schießen.
Bis heute bin ich sehr glücklich mit der Entscheidung.
Geht es in den Flieger, kommt die GX7 mit, mit dem Auto kommt immer alles in den Rucksack.
Ich könnte mir noch vorstellen die Ausrüstung um ein 7-14er zu ergänzen.
Ansonsten habe ich aktuell keine Wünsche.
Natürlich habe ich noch diverse Filter, Blitze, Stative usw.

Seit Dezember 2015 gibt es einen Neuzugang, der jetzt ausgiebig getestet wird:
Eine Lumix G70 + 20mm F1.7II + 15mm F2.5.
Die Kleine kann mit 4K filmen – bin schon sehr gespannt.

 

Das ist der Rest, der von meiner alten Ausrüstung geblieben ist.

Das ist der Rest, der von meiner alten Ausrüstung geblieben ist:
E3, 14-54mm F2.8-3.5, 50mm F2.0, 150mm F2.8

 

Und das ist die aktuelle mFT-Reiseausrüstung.

Das ist die aktuelle mFT-Reiseausrüstung:
GX7, 12-35mm F2.8, 35-100mm F2.8, 100-300mm F4.0-5.6 alle mit OIS.

 

Neuzugang: G70 und zwei Festbrennweiten

Neuzugang: G70 und zwei Festbrennweiten: G70 mit 20mm F1.7II + 15mm F2.5